Insektengift-Allergie

Viele der Patienten weisen in den konventionellen allergologischen Basistests i1 und i3 spezifische IgE-Antikörper gegen Bienen- und Wespengiftextrakt auf. Eine echte Doppel-Allergie liegt aber nur in wenigen Fällen vor. Die positive Testreaktion beruht oft auf sogenannten Kreuzallergenen oder kreuzreagierenden Kohlenhydratkomponenten (CCDs). In unserem Labor stehen ab sofort molekulare Verfahren mit rekombinant hergestellten Allergenen zur Verfügung, die neben den Basistests eine bessere Differenzierung erlauben und so zu einer optimierten Indikationsstellung zur allergen-spezifischen Immuntherapie beitragen können.

Weitere Informationen finden Sie hier: Fachinformation 32 Insektengift-Allergie

Comments are closed.