Mutterschaftsvorsorge für Mitglieder der Betriebskrankenkassen

Mit Wirkung zum 1. Juli 2019 hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mit den Betriebs-krankenkassen (BKKn) einen neuen Vertrag zur Ausweitung der Vorsorge im Rahmen einer Schwangerschaft geschlossen.

Damit haben Sie als Mitglied einer Betriebs-krankenkasse die vorteilhafte Möglichkeit, die Untersuchungen auf eine Toxoplasmose-In-fektion sowie auf eine B-Streptokokken-Infek-tion ohne Mehrkosten für Sie in Anspruch zu nehmen. Ihre Betriebskrankenkasse über-nimmt die Vergütung der Untersuchungen.

In den beiliegenden Flyern informieren wir Sie über die genannten Infektionen, die im Rah-men einer Schwangerschaft zu Komplikatio-nen führen können.

Wir, das Labor Koblenz, unterstützen Ihre behandelnde Ärztin bzw. Ihren behandelnden Arzt gerne dabei, Sie vor, während und nach Ihrer Schwangerschaft bestmöglich zu betreuen und zu behan-deln. Mit dem „Hallo Baby“-Programm der BKKn wird die gesetzliche Mutterschaftsvorsorge um wichtige Komponenten erweitert. Mit dem Ziel einen kleinen Teil zur Erhaltung der Gesundheit von Mutter und Kind beitragen zu können, nehmen auch wir gerne an dieser Initiative teil.

Sprechen Sie hierzu gerne Ihre/n behandelnden Ärztin/Arzt an.