News: Hantavirus-Infektion

On 22. August 2016

Bei der Infektion mit Hantavirus handelt es sich um eine Zoonose, die durch ein umhülltes, einzelsträngiges RNA-Virus aus der Familie der Bunyaviridae hervorgerufen wird.
Man unterscheidet eine größere Zahl von humanpathogenen Virustypen, die in der Regel mit jeweils spezifischen Nagetierspezies als Reservoirwirten assoziiert sind.
Die bekanntesten Virustypen sind Hantaan-, Puumala-, Dobrava-, Seoul-, Sin-Nombre- und das Andesvirus. Hantaviren sind weltweit verbreitet.
In Deutschland sind v. a. Infektionen mit dem Puumalavirus (PUUV; vor allem im Süden und Westen des Landes) und mit einer Form des Dobravavirus (DOBV) vorherrschend.

Weitere Informationen finden Sie hier: Fachinformation 33 Hantavirus-Infektion

Comments are closed.