Material:
Serum 2 ml

Methode:
CLIA

Indikation:
bei Männern:

DD des Hypogonadismus
DD der erektilen Dysfunktion
DD von Hodentumoren
Verlaufskontrolle einer antiandrogenen Therapie

bei Frauen:

Virilisierung
PCO (polycystisches Ovar)-Syndrom

bei beiden Geschlechtern:

Nebennierenrindentumore
Störungen der Steroidsynthese (z. B. AGS-Syndrom)

Normbereich:
Männer vor Pubertät: 0.30 – 1.20 ng/ml
Männer: 2.41 – 8.27 ng/ml
Frauen: < 0.77 ng/ml

Hinweis:
Testosteron ist im Blut überwiegend an das Sexual-Hormon-bindende Globulin
(SHBG) gebunden. Da nur etwa 2% freies Testosteron für die biologische Wirkung
zur Verfügung stehen, sollte die gleichzeitige Bestimmung des SHBG und die
Berechnung des freien Androgen-Indexes (FAI) durchgeführt werden. Die direkte
Bestimmung des freien Testosterons ist störanfälliger und wird daher in der Literatur
nicht empfohlen.
Zur Blutentnahme: Bei Frauen sollte die Abnahme in der frühen Follikelphase
(am 4. – 6. Zyklustag zwischen 8 und 10 Uhr) erfolgen. Bei einem erhöhten Wert
ist ein gepooltes Serum aus 3 Blutproben innerhalb einer Stunde anzuraten, da
Testosteron pulsatorisch ins Plasma freigesetzt wird.