Mit diesem Schreiben möchten wir Sie darüber informieren, dass wir in der Kalenderwoche 36 eine Methodenumstellung bei der Bestimmung der Knochen-AP/Ostase durchführen.

Im Rahmen der Methodenumstellung vom bisherigen ELISA (Enzyme-linked Immunosorbent Assay) auf den moderneren und schnelleren CLIA (Chemilumineszenz-Immunoassay) werden sich die Referenzbereiche zur Beurteilung der Ergebnisse wie folgt ändern:

Knochenspezifische alkalische Phosphatase/Ostase (Referenzbereiche)

Männer 5,5 – 22,9 μg/l
Frauen prämenopausal 4,9 – 26,6 μg/l
Frauen postmenopausal 5,2 – 24,4 μg/l

In der Initialphase nach der Testumstellung werden wir ebenfalls einen entsprechenden
Hinweis auf dem Laborbefund geben.