Bestimmung neutralisierender Antikörper gegen SARS-CoV-2

02.07.2021 | Coronavirus

Testeinführung eines SARS-CoV-2-Neutralisationstests im ELISA-Format

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

beliebte Urlaubsländer wie u.a. Österreich wenden in ihren COVID-19-Öffnungs-/Einreiseverordnungen
die 3-G-Regel für „geimpft, getestet, genesen“ an. Als genesen gilt u.a. derjenige, der einen Nachweis über neutralisierende Antikörper – gültig für drei Monate ab dem Testzeitpunkt – vorweisen kann.

Die Bestimmung neutralisierender Antikörper gegen SARS-CoV-2 ist somit als Ergänzung zu den bereits von unserem Labor angebotenen serologischen Testen (Bestimmung von IgG-Antikörpern gegen Spike-Protein mittels QuantiVac®-ELISA (Euroimmun) und Bestimmung von Antikörpern gegen Nukleokapsid-Antigen mittels („Roche“) ECLIA) zu sehen.

Testprinzip und Testeigenschaften
Die Bestimmung der neutralisierenden Antikörper gegen SARS-CoV-2 erfolgt in einem Surrogatneutralisationstest (NT) im ELISA-Format (SARS-CoV-2-NeutraLISA, Fa. Euroimmun). Dieser misst die hemmende Wirkung von Anti-SARS-CoV-2-IgG-Antikörpern im Serum auf die Bindung von ACE2 an die S1-Untereinheit/ Rezeptor-Bindungsdomäne (RBD) des Spike-Proteins von SARSCoV-2.
Da für diese Art der Testung auf neutralisierende Antikörper keine Viruszellkultur erforderlich ist, stehen die Ergebnisse schneller zur Verfügung als bei Zellkultur-basierten Neutralisationstesten
(Plaque-Reduktion NT, PRNT). Der SARS-CoV-2 NT zeigt laut Hersteller im Vergleich zum PRNT50 nach WHO-Richtlinien eine Übereinstimmung von 98,6 %.

Bewertung
Ein Nachweis neutralisierender Antikörper gegen SARS-CoV-2 beschreibt funktionelle Eigenschaften der Antikörper und zeigt an, dass die Antikörper in der Lage sind, die Bindung des ACE2-Rezeptor an das Spike-Protein zu hemmen, wodurch der Virus-Eintritt in die Zelle blockiert wird.

Neutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2 können sowohl nach einer Wildvirus-Infektion, als auch nach einer Corona-Impfung gebildet werden. Es liegen bisher jedoch noch keine belastbaren Daten bezüglich der Korrelation der Antikörper/eines Antikörpertiters und dem Vorhandensein bzw. der Dauer eines Immunschutzes nach Infektion oder Impfung vor.

Hinweis: Auch der weiterhin verfügbare Standard-ELISA zeigt eine ausgezeichnete Korrelation mit Zellkultur-basierten Neutralisationstesten. Laut aktuellen Publikationen unter Mitwirkung von Prof. Drosten zeigte der Euroimmun-ELISA z.B. ab einer Ratio >=5,0 (entspricht >= 160 BAU/ml) eine Spezifität von 95,8% gegenüber hochpositiven PRNT90-Proben.

Der Test kann als Privat- oder Selbstzahlerleistung (IGeL) angefordert werden und ist aktuell nicht nach EBM abrechenbar. Wir führen den Test mind. 1x pro Woche in unserem Labor durch.

 

Hinweise zu Präanalytik und Anforderung

Probenmaterial

0,5 ml Serum

Probenversand

Standardversand

Methode

ELISA

Anforderung

SARS-CoV-2 Neutralisationstest, NeutraLISA

 

Hinweise zur Abrechnung

Untersuchung

EBM

GOÄ

GOÄ-Ziffer

1,0-fach
(IGeL-Preis)

1,15-fach
(Privatleistung)

SARS-CoV-2-AK NT (ELISA)

Diese Leistung ist keine Kassenleistung

A4363

29,73 €

34,19 €

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Ihr Labor Koblenz

 

Literatur