Material:
EDTA-Blut 2.7 ml

Methode:
PCR

Indikation:
Thrombophiliediagnostik

Normbereich:

Hinweis:
Die Prävalenz der Mutation in heterozygoter Form liegt in der normalen Population
bei ca. 1 %; in Kollektiven von Thrombosepatienten findet man die Mutation bei etwa
4-6 %. Das Thromboserisiko von Defektträgern ist um ca. das 5-fache erhöht.

Laut Gendiagnostikgesetz (GenDG) muss vor der genetischen Analyse eine schriftliche Einverständniserklärung des Patienten bzw. des Erziehungsberechtigten vorliegen (www.labor-koblenz.de).
Bei prädiktiver genetischer Untersuchung ist eine vorherige genetische Beratung erforderlich.