Material:
Serum 2 ml
24h-Sammelurin * 20 ml (nicht ansäuern!)

Methode:
CLIA / RIA *

Indikation:
Hyper- und Hypocortisolismus z. B. bei V. a. M. Cushing, Cushing-Syndrom bei NNRAdenom
bzw. M. Addison, NNR-Insuffizienz nach Corticoid-Therapie

Referenzbereich:
Serum: morgens: 43.0 – 224.0 μg/l abends: 30.9 – 166.6 μg/l
24h-Sammelurin: * Fremdleistung – siehe Befundausdruck –

Hinweis:
Stress bei der Blutentnahme vermeiden, Glucocorticoid-Medikation absetzen,
weil z.T. Kreuzreaktivitäten (z. B. Prednisolon) bestehen. Da der Cortisolspiegel
physiologischerweise eine ausgeprägte Tagesrhythmik mit Maximalwerten zwischen
8 und 9 Uhr und Minimalwerten um 24 Uhr zeigt, ist die Durchführung eines
Tagesprofils (mit Abnahmen z. B. um 8, 12 und 17, evtl. 24 Uhr) aussagekräftiger als
die Einzelbestimmung. Bei Patienten mit veränderter Transcortin-Konzentration
(z. B. orale Kontrazeptiva-Einnahme) empfiehlt sich die Bestimmung von freiem
Cortisol im Urin.
siehe ACTH-Test, Dexamethason-Hemmtest