Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,
Liebes Praxisteam,

kürzlich wurde über die Relevanz der DPYD-Mutationsanalyse bei 5-Fluorouracil- (i.v.), Capecitabin- und Tegafur-haltiger Arzneimittelgabe im „roten Handbrief“ im Juni 2020 informiert.

Leider müssen wir Ihnen jedoch mitteilen, dass es sich bei dieser Untersuchung um eine Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) handelt und eine Kostenübernahme von der gesetzlichen Krankenkasse bisher nicht möglich ist.

Sollte sich diesbezüglich eine Änderung ergeben, werden wir Sie selbstverständlich sofort darüber informieren.

Für weitere Fragen zu dieser Analyse stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Nadine Samel
n.samel@labor-koblenz.de
Tel.: 0261 30405-422

Dr. rer. nat. Katja Sabel-Diehl
k.sabel-diehl@labor-koblenz.de
Tel.: 0261 30405-871

Dr. rer. nat. Stefanie Sollfrank
s.sollfrank@labor-koblenz.de
Tel.: 0261 30405-578

Herzliche Grüße

Ihr Labor Koblenz